Projekt Menükochen

image001
Unser Menükochen, das nun schon seit vielen Jahren ein etabliertes Projekt im Fachbereich darstellt, wurde vom 11. - 12. April 2018 durchgeführt.
Insgesamt 35 Auszubildende aus den Klassen RFM51, HOF51 und KOC51 nahmen teil.

Die Ausgabe des Warenkorbes sowie der Aufgabenstellung, eine Menümappe für das Menükochen 2018 zu erstellen, erfolgte im Februar 2018 an die Köchinnen und Köche des 3. Ausbildungsjahres. Zum Menükochen sollten dann jeweils zwei Auszubildende Köche nach einem vorgegebenen Warenkorb mit folgenden Pflichtkomponenten ein 3-Gänge-Menü zubereiten:

  • 1. Gang: Suppe:  Tomatierte Kraftbrühe mit Einlage
  • 2. Gang: Hauptgang: Zweierlei von der Maispoularde
  • 3. Gang: Nachspeise: Schokolade
Für die Zubereitung des Menüs am Tag des Menükochens standen Ihnen 3,5 Stunden Arbeitszeit (mit zwei Köchen) zur Verfügung. Das Menükochen begann um 9:40 Uhr in der Schulküche R 004.
Die Auszubildenden in den Ausbildungsberufen Restaurantfachmann/-frau und Hotelfachmann/-frau hatten im Vorfeld die Aufgabe, die organisatorischen Vorbereitungen im Service zu erledigen.
Das Motto des Menükochens 2018 lautete „Internationale Märchen“.
Alle Auszubildenden im Service waren für die Dekoration der Gästetische und des Gastraumes und das Anfertigen der Menükartenhülle verantwortlich.
Im Restaurant wurden jeweils 16 Gästeplätze von den Restaurant- und Hotelfachmännern/-frauen liebevoll eingedeckt, um die Menüs der Köche zu servieren und zu präsentieren, außerdem die geladenen Gäste auf hohem Niveau betreut.
Die Leistungen der Auszubildenden wurden jeweils durch zwei Fachlehrer, die ebenfalls auch IHK-Prüfer sind, bewertet, um den Auszubildenden ihr derzeitiges Leistungsvermögen aufzuzeigen:
  • Petra Kleinke und Heike Pianka im Restaurant
  • Andrea Wahrmann und Gerd-Bodo Schmidt in der Küche
Das Menükochen ist für unsere Auszubildenden eine gute und effektive Vorbereitung auf die Abschlussprüfung.
image002image002image003image002image002image004